Stell Dir V(o)R


...ist ein Social Startup für immersive Lösungen gesellschaftlicher Herausforderungen zur Förderung von Bildung und Nachhaltigkeit. Wir entwickeln, realisieren und implementieren inspirierende, informative und aktivierende Virtual und Augmented Reality Experiences.

 

Die Digitalisierung beeinflusst zunehmend unser tägliches Leben, Lernen und Arbeiten. Wir von Stell Dir V(o)R möchten digitale Technologien – konkret Virtual Reality und Augmented Reality – sinnvoll nutzen, um Unternehmen und Organisationen in ihrem sozial-wirtschaftlichen Engagement zu stärken. Die Komponenten Mitarbeiterförderung und Unternehmensverantwortung bilden dabei eine ebenso wichtige Säule wie die Digitalisierung selbst. So entstehen Lösungen, die einem kritischen Blick auf die Einhaltung der von der UN definierten Sustainable Development Goals (SDGs) standhalten und für einen messbaren Impact sorgen.

Projekt "Stell Dir V(o)R“

sdv@thrive-international.org

+ 49 89 189 497 10

 

Projektleitung: Petra Dahm

 

Die virtuelle Berufsorientierung und -unterstützung zur Stärkung der Pflege in Bayern

Die Pflege in Bayern steht (wie in ganz Deutschland) vor der großen Herausforderung, Menschen für einen Beruf in diesem Umfeld nachhaltig zu begeistern und in ihrer Arbeit zu unterstützen. Es gilt Potenziale und Motivationen zu erkennen und wecken, um die personelle Lücke an Pflegekräften nachhaltig zu schließen. Zielgruppen unseres Projektes sind sowohl junge Berufsanfänger, Umschüler (die aufgrund der zunehmenden Digitalisierung oder Stellenabbau ihren Job verloren haben) und auch Menschen mit Zuwanderungshintergrund.

 

Es gilt das Berufsumfeld realitätsnah darzustellen, das Potenzial und die Möglichkeit eines empathischen Berufs mit Zukunft zu erkennen und den Zugang zu Aus- und Weiterbildung zu gewähren. Weiterhin gilt es, den Arbeitsalltag des Pflegepersonals mit einfach zu integrierenden Maßnahmen zu erleichtern.

 

Mit dem Projekt Stell Dir V(o)R wollen wir für Menschen, die sich für einen Beruf in der Pflege interessieren, ein VR-Erlebnis kreieren, das ihnen den Zugang erleichtert und die sie im Rahmen der Aus- und Weiterbildung sowie im täglichen Pflegealltag weiter unterstützt. Hierfür simulieren wir im virtuellen Raum möglichst realitätsnah Arbeitsbedingungen, die sowohl optisch, akustisch als auch haptisch wahrnehmbar sind. Beispielsweise befindet sich ein User in einer simulierten Wohnung eines zu pflegenden Senioren und erprobt sich an einem typischen Arbeitsablauf (z.B. Insulinspiegel-Messung). Durch Einbindung von interaktiven Elementen in der Virtual Reality werden auf spielerische und unterhaltsame Art und Weise unterschiedliche Kompetenzen abgefragt und unter Beweis gestellt. Der Nutzer soll dadurch erfahren, ob das Berufsumfeld 'Pflege' für ihn/sie im 'realen' Leben in Frage kommen könnte bzw. soll er dadurch während der Aus/Weiterbildung bzw. im Alltag unterstützt werden.